Startseite

Für Weidelandhaltung in Berlins Nordosten

Schönerlinder Teiche, Schönower Heide, Rieselfelder beim Gut Hobrechtsfelde, Karower und Bucher Forsten mit schwindenden Bestand an Wildpferden, Rindern und Wasserbüffeln

Wir sind eine Gruppe Brandenburger und Berliner Natur- und Tierfreunde und engagieren uns für den Erhalt der Weidetierherden auf den Beweidungsflächen im nordöstlichen Berlin und im brandenburgischen Umland kurz hinter der Stadtgrenze. Unser besonderes Interesse gilt den Konikpferden, Rindern und Wasserbüffeln. Viele von uns kennen die einzelnen Flächen sowie die jeweiligen Herden und ihre Geschichte gut.

Darum verfolgen wir mit Besorgnis den Trend auf den verpachteten Rieselfeldern, Wiesen- und Waldflächen: Reduzierung der Weidetierherden, Stilllegung von Weideflächen, Ersatz der Wildpferde durch Rinder. Beispiel: Im Oktober 2016 wurden am „Löwenzahnpfad“ Schönerlinder Teiche in der Gemeinde Mühlenbecker Land ohne Ankündigung oder Auskunft alle Hengste abgefangen. Die 2015 noch etwa 45 Tiere zählende Herde besteht jetzt nur noch aus 10 Pferden. Wie soll das weitergehen? Das wollen wir mit entscheiden und mitgestalten!